News-Archiv 2013-2014

28. Juni 2014

Stadtradeln 2014

Stadtradeln 2014

CO2 Einsparung für den Klimaschutz. Auch die Freien Wähler aus Weilheim steigen für den Umweltschutz aufs Rad.

Susann Enders hier im Bild mit dem FW Ortsvorsitzenden Walter Weber


25. Mai 2014

Barrierefreie Stadtführung in Weilheim

Barrierefreie Stadtführung in Weilheim

Am 25.05.2014 konnte ich als Referentin für Menschen mit Behinderungen eine barrierefreie Stadtführung in Weilheim miterleben. Es ist beeindruckend, die Gebärdendolmetscher bei ihrer Arbeit für Menschen mit Sinnesbehinderungen zu beobachten.

Mit im Bild (hinten Mitte) der Weilheimer Kunsthistoriker Herr Dr. Heberlein und Frau Dr. Weyland (1.re) als Vertreterin des Beirates für Menschen mit Behinderungen


22. Mai 2014

NEIN zu TTIP

NEIN zu TTIP

Auch die Freien Wähler sagen NEIN zum TTIP Freihandelsabkommen, wie hier am 22.Mai 2014 auf dem Weilheimer Marienplatz


16. März 2014

Neu im Kreistag und im Stadtrat

Ich sage Danke

Der Kommunalwahlkampf ist zu Ende, der Wahlsonntag vorbei.

Hiermit möchte ich mich bei allen Helfern und Unterstützern für den Einsatz der letzten Wochen bedanken. Ein besonderer Dank gilt allen Wählerinnen und Wählern.

Die FW Weilheim-Schongau stellen erstmalig 3 Kreisräte. Susann Enders, Robert Goldbrunner und Wofgang Mini wurden in den Kreistag gewählt.

Auch die Ergebnisse der Ortsverbände Weilheim und Wielenbach wurden erheblich verbessert:

Die FW Weilheim stellen künftig 4 Stadträte. Neben Wolfgang Mini wurden Susann Enders, Romana Asam und Walter Weber gewählt.

In  Wielenbach konnten die FW einen Sitz dazu gewinnen. Neben Gerhard Weber und Hermann Gerold wurden Dr. Andreas Karrer und Martina Schwalb neu gewählt.

Ich wünsche allen Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern viel Erfolg für die nächste Legislaturperiode.


25. Januar 2014

Frischer Wind in den Kreistag

Frischer Wind in den Kreistag

Ein starkes Team unterstützt die Landratskandidatin Susann Enders (Bildmitte)

von links:

Gerhard Weber (Gemeinderat, Wielenbach), Ulrike Seeling (Gemeinderätin, Polling), Robert Goldbrunner (Gemeinderat, Hohenpeißenberg), Matthias Demmel (FW Kreisvorstand), Wolfgang Mini (Stadtrat, Weilheim), Hermann Gerold (Gemeinderat, Wielenbach), Ewald Welzmüller (Vorstandsmitglied FW WM-SOG)

weitere Freie Wähler Listenkandidaten für die Kreistagswahl:

Romana Asam, Ulrich Welzmüller, Wilhelm Mayr, Petra Reiter, Martin Gstaiger, Elisabeth Entenmann, Rudolf Huber, Philipp Mößmer, Angelika Luise Seitz, Armin Fröhlich, Christian Söllner, Florian Instinsky,

Ersatzkandidaten: Kristine Asam, Marlies Remeth


11. November 2013

Nominierungsversammlung

Nominierungsversammlung

Nominiert!
Susann Enders-Freie Wähler Landratskandidatin


21. November 2013

Kreistagskandidaten Freie Wähler WM-SOG

Kreistagskandidaten Freie Wähler WM-SOG

Ein starkes Team für die Kreistagsliste Weilheim Schongau zur Kommunalwahl 2014

Im Bild die Landratskandidatin und die Kreistagskandidaten.

Ebenfalls im Bild: Florian Streibl MdL, Walter Weber stellv. Verantwortlicher für die Listenaufstellung

Landratskandidatin: Susann Enders

Listenplatzierung

1. Susann Enders, 2. Gerhard Weber, 3. Ullie Seeling, 4. Robert Goldbrunner, 5.Hermann Gerold,

6. Wolfgang Mini, 7. Matthias Demmel, 8. Ewald Welzmüller, 9. Romana Asam, 10. Uli Welzmüller

11. Willy Mayr, 12. Petra Reiter, 13. Martin Gstaiger, 14. Eliesabeth Entenmann, 15. Rudolph Huber,

16. Philipp Mössmer, 17. Angelika L. Seitz, 18. Armin Fröhlich, 19. Christian Söllner, 20. Florian Instinsky

Ersatzkandidaten:

21. Kristine Asam, 22. Marlies Remeth


26. Oktober 2013

Bürgerbegehren zum Erhalt der Weilheimer Traditionsgaststätte "Schildbürger"

Bürgerbegehren zum Erhalt der Weilheimer Traditionsgaststätte

Weilheimer Bürger, Freie Wähler und Grüne sammeln Unterschriften für das Bürgerbegehren zur Erhaltung der Weilheimer Traditionsgaststätte „Schildbürger“.
Foto v.r. Susann Enders (Freie Wähler), Michi Bertram, Ulli Klinkicht, Willi Mayr (Freie Wähler), Alfred Honisch (Grüne). Die Resonanz der Bürger war überwältigend. In kürzester Zeit ca. 400 Unterschriften.

Vielen Dank an alle Beteiligten!


25. Oktober 2013

Kein Schildbürgerstreich in Weilheim !!!

Kein Schildbürgerstreich in Weilheim !!!

Liebe Weilheimer, liebe Freunde und Bekannte,

am Samstag, den 26.10.2013, 10.00 – 13.00Uhr, findet auf dem   Marienplatz in Weilheim ein Infostand mit Unterschriftensammlung gegen die von   der Stadt Weilheim geplante Schließung des „Schildbürgers“ statt.
Weilheimer Bürger und politische Gruppierungen (Freie Wähler und Grüne) wollen mit dem Instrument des Bürgerbegehrens die Schließung   dieser Traditionsgaststätte, eines Jugendtreffpunktes und damit einen weiteren Schritt zur Verödung der Innenstadt verhindern.
Außerdem haben wir als Weilheimer Bürger ein Recht darauf mit zu   entscheiden, wofür unsere Steuergelder verwendet werden (fast 500.000 € würde der Umbau des „Schildbürgers“ in Büroräume kosten)
Wir freuen uns über jede Unterstützung beim Aufbau ab ca 9.00 Uhr, beim Abbau ab ca 13.00 Uhr, als Personal am Stand oder einfach nur über Euren Besuch zur Unterschrift.
Bitte leitet diese Mitteilung an Eure Kontakte weiter!!!
Berechtigt zur Unterschrift ist jeder wahlberechtigte Weilheimer Bürger.
Ich zähle auf Euch.Bis Samstag.

Susann Enders


25. August 2013

Landtagswahl-Bezirkstagswahl

Landtagswahl-Bezirkstagswahl

Teamwork…mit Frauenpower unterstützen wir unsere Landtags- und Bezirkstagskandidaten


10. August 2013

FREIE WÄHLER auf dem Bauernhof

FREIE WÄHLER auf dem Bauernhof

Susann Enders (FW Bundestagskandidatin) und Matthias Demmel (FW Landtagskandidat) folgten der Einladung des BDM Kreisvorsitzenden GAP, Johann Leis, auf den Streicherhof bei Uffing.

Nur wenn wir die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bürger hautnah miterleben, können wir diese auch in der Politik vertreten.


7. August 2013

Startschuss für den Bundestagswahlkampf

Startschuss für den Bundestagswahlkampf

Am 07.08.13 gaben die FREIEN WÄHLER den Startschu für den Bundestagswahlkampf im Wahlkreis 226 für  die Landkreise WM-SOG, LL und GAP. Dazu lud die FW Bundestagskandidatin Susann Enders  Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger in den Landgasthof „Eibenwald“ in Paterzell ein.

Bei herrlichem Biergartenwetter bekamen die Anwesenden Einblicke in die Aktivitäten der FREIEN WÄHLER.

Florian Streibl, MdL berichtete aus dem Landtag und wies besonders darauf hin, wie wichtig die Oppositionsarbeit der Fraktion in den letzten 5 Jahren gewesen ist. Die Abschaffung der Studiengebühren, Wahlmöglichkeit G9-G8 und der Fall Mollath waren Beispiele dafür, dass die Arbeit der drittstärksten politischen Kraft in Bayern gute Früchte trägt.

Matthias Demmel, Vorstandsvorsitzender der FW Kreisvereinigung WM-SOG und Erwin Karg, Vorstandsvorsitzender der FW Kreisvereinigung LL berichteten, wo in ihren Landkreisen der Schuh drückt. Karg gab dabei interessante Ausführungen über die Entstehung eines Windparks mit Bürgerbeteiligung in der Nähe von Denklingen. Hier kann die Energiewende mit regionaler Wertschöpfung sinnvoll realisiert werden.

Gerhard Weber, Bezirkstagskandidat der FREIEN WÄHLER, griff die Thematik in seinem anschließenden Vortrag auf, indem er  5 regenerative Energien (Wind, Wasser, Sonne, Biomasse, Geothermie) im direkten Vergleich gegenüberstellte. Dabei kritisierte er besonders, die unterschiedliche Subventionierung der einzelnen Energiearten durch das EEG (Erneuerbare Energien Gesetz). Die Bundesgesetzgebung steht hier wieder einmal der sinnvollen Realisierung der Energiewende vor Ort im Weg.

Das war das Stichwort für Susann Enders, die eine Kandidatur der FREIEN WÄHLER zur Bundestagswahl für zwingend notwendig hält. Mit dem EEG, dem Baurecht, dem Bundesbergrecht, und dem Arbeitsrecht führte sie nur einige Beispiele an die uns tagtäglich zeigen, dass Entscheidungen von der Bundesregierung getroffen und von den Kommunen widerspruchslos ausgeführt werden müssen.

„Wir brauchen dringend eine  Fraktion der FREIEN WÄHLER im Bundestag, damit endlich die Möglichkeit besteht, dass Politiker mit gesundem Menschenverstand den Regierungsparteien auf die Finger klopfen.“

Neben der Energiewende setzt sich Enders besonders für die Rechte der Frauen im Beruf und für die Sicherung der medizinischen Grundversorgung auf dem Land ein. Als Mutter von 3 Kindern und OP-Schwester in der Unfallklinik Murnau  kann sie dabei auf einen großen persönlichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. „Dass in Deutschland tagtäglich Arbeitsgesetze zum Schutz der Familien und besonders zum Schutz der Kinder missachtet werden ist ein Skandal, gegen den wir auf politischer Ebene dringend vorgehen müssen. Wir dürfen unsere Mütter und Kinder nicht zu Gunsten der Rentabilität verheizen. Es wird Zeit, dass in unserem Land der Mensch wieder an erster Stelle steht. Doch bis dahin haben wir noch einen steinigen Weg vor uns.“

Doch Enders richtete den Blick nicht nur nach Berlin. In Bezug auf die Kommunalwahlen im kommenden Frühjahr kündigte Sie an, dass die Freien Wähler Weilheim-Schongau einen Landratskandidaten stellen werden, damit auch hier endlich wieder eine Politik zum Wohle der Bürger geführt wird.


25. Juli 2013

Podiumsdiskussion des VdK

Podiumsdiskussion des VdK
v.l. Breil (FDP), Dobrindt (CSU), Enders (FREIE WÄHLER)

Es wird Zeit, dass wir FREIEN WÄHLER den Regierungsparteien zeigen, wo´s lang geht.

Im Foto v.l. Breil (FDP), Dobrindt (CSU), Enders (FREIE WÄHLER)


8. Juni 2013

Landesdelegiertenkonferenz in Germering

Landesdelegiertenkonferenz in Germering
Susann Enders im Foto hinten oben

Rege Diskussion  auf dem Podium und unter den Delegierten aus ganz Bayern zum Inhalt meiner Rede. Ich fordere ganz klar die Einhaltung der Rechte der Müttern und Vätern im Beruf und eine Durchsetzung der Energiewende mit Bürgerbeteiligung vor Ort.


7. Juni 2013

Wasser ist ein Menschenrecht!

Wasser ist ein Menschenrecht!
v.l. Gerhard Weber, Susann Enders, Florian Streibl MdL, Hubert Aiwanger MdL, Konrad Specker

Startschuss für die Trinkwassercampagne im Oberland. Wir kämpfen gegen die Privatisierung des Trinkwassers.

 


13. April 2013

Freie Wähler

Freie Wähler

Gratulation durch Hubert Aiwanger zur Wahl auf Platz 3 der FW Bayernliste und zur Spitzenkandidatin für Oberbayern für die Bundestagswahl am 22.09.2013


5. April 2013

Treffen mit Vertretern des Bundesverband Deutscher Milchviehhalter

Treffen mit Vertretern des Bundesverband Deutscher Milchviehhalter

Bei einem Gespräch mit Vertretern des Bundesverband Deutscher Milchviehhalter informierte ich mich über faire Milchpreise, das Leben besonders der Frauen in der Landwirtschaft, die katastrophale Möglichkeit der Altersvorsorge in der Landwirtschaft und die Notwendigkeit alle politischen Möglichkeiten auszuschöpfen, die bäuerliche Landwirtschaft in Bayern zu stärken und für kommende Generationen planungssicher zu erhalten.